Kongress 2019

KONGRESS VOM 2. DEZEMBER 2022

STRAFBEFEHLE - VERURTEILUNGEN AUSSER KONTROLLE

Die Verurteilung per Strafbefehl ist in der Schweiz so verbreitet, wie sonst in kaum einer Rechtsordnung. Die inquisitorische Tradition findet darin ebenso Ausdruck wie der hiesige Trend zur möglichst effizienten Aburteilung von Straftäter:innen. Besonders kritisch wird es, wenn der Strafbefehl als Instrument der Rechtspolitik eingesetzt wird: Sei es im Dienst der Kriminalisierung von Migrant:innen, sei es zur Zähmung politischer bzw. sozialer Bewegungen.

 

KONGRESS 2021

EXPERTEN IM STRAFPROZESS - DIE GEHILFEN DER JUSTIZ IM KREUZVERHÖR DER VERTEIDIGUNG

Externe Expertenberichte in Strafverfahren werden zunehmend komplexer. Das Problem beginnt bei relativ simplen DNA-Berichten und geht über technische und medizinische bis zu psychiatrischen Berichten und Gutachten.

Mit dem richtigen Blick auf die Daten kann das Endprodukt auf Schwachstellen geprüft werden, die richtigen Fragen gestellt, Missinterpretationen möglichst vorgebeugt werden.

Wie hole ich mir das Wissen dazu ?  Der Fokus dieser Veranstaltung liegt auf den praktischen Aspekten.

 

KONGRESS  2019  - zugleich Dreiländerforum Strafverteidigung

STRAFVERTEIDIGUNG in der DIGITALEN WELT

Die Strafverteidigung weiss vermutlich gar nicht, was zur Zeit an technischer Überwachung und dem Einsatz technischer Geräte alles möglich ist.
Was technisch möglich ist, kommt früher oder später zum Einsatz.
 

Ausgewiesene Experten und Expertinnen werden uns darüber aufklären, was heute alles machbar ist, wir aber vielleicht noch gar nicht wissen oder kennen.
 

 

Kongress 2018 

"KUCKUCKSEIER" im STRAFPROZESS

Die Kontaminierung des Strafprozesses durch Ermittlungen Dritter
 

Der Kongress widmet sich den ständig zunehmenden  Ermittlungen ausserhalb des ordentlichen Strafprozesses, deren Resultate (ebenfalls zunehmend) in diesen transferiert werden.
Welches sind die Folgen für das Strafverfahren, wenn im Rahmen privater Ermittlungen strafprozessuale Schutzbestimmungen ignoriert werden?
 

Themen der Referate:
-   Unternehmensinterne Ermittlungen  
-   Transfer von Beweiserhebungen anderer Behörden, insb. Behörden, bei welchen eine  
    Mitwirkungspflicht besteht (Migrationsbehörden,Betreibungs- und Konkursbehörden,
    Finma, SVA)
-   Sozialdetektive  
-   Privat erstellte  / beschaffte Beweismittel (Videos und andere privat erhobene Dateien)

-   Wie sind private Ermittlungen (grundrechtliche Eingriffe) mit dem Gewaltmonopol des Staats
    vereinbar?
 

KONGRESS 2017
STRAFVERTEIDIGUNG im DILEMMA


Welche Verteidigungsstrategie wähle ich? Was liegt im Interesse meines Mandanten / meiner Mandantin?
Lehne ich mich als Strafverteidiger/In auf oder "kusche" ich ?
 

Diesen Fragen gehen wir an unserem diesjährigen Kongress nach - in 2 Referaten sowie
Arbeitsgruppen, in denen diverse Fallbeispiele diskutiert werden.
Im Zentrum stehen praktische Anwendungsfälle, mit konkreten Fragestellungen.

 

Frühere Kongresse des Forums Strafverteidigung: 

1999:     „Strafverteidigung und Wahrheitsfindung“

2000:     „Redlich, aber falsch – zur Problematik von Zeugenaussagen im Strafverfahren“

2001:     „Die Polizei – Herrin des Strafverfahrens?“

2002:     „Sexualdelikte im Strafprozess“

2003:     „Strafverteidigung und Wirtschaftsdelikte“

2004:     „Strafverteidigung und Drogenjustiz“

2006:     „Vom Beweismangel zum Beweisverwertungsverbot“

2007:     „Revision des Allgemeinen Teils des StGB“ I

2009:     "Strafverteidigung und Ausländer"

2010:      "Strafverteidigung und Schweizerische StPO"

2012:      "Strafverteidigung mit der Schweizerischen StPO"

2013:      "Strafverteidigung und Sicherheitswahn" (3 Länderforum)

2015:      "Strafverteidigung: (gesetzlicher) Anspruch und Wirklichkeit"

2016:      "Strafverteidigung und Inquisition" (3-Länderforum)

2017:      " Strafverteidigung im Dilemma"

2018:      "Kuckuckseier im Strafprozess"

2019:      "Strafverteidigung in der digitalen Welt" (3-Länderforum)

2021:      "Experten im Strafprozess - die Gehilfen der Justiz im Kreuzfeuer der Verteidigung"

2022:      "Strafbefehle - Verurteilungen ausser Kontrolle"